Michael Turgut informiert: Target, die Forderungsposition der Bundesbank

Die Target-Forderung ist die mit Abstand größte Forderungsposition der Bundesbank. Trotzdem ist die Forderung mit keinerlei Sicherheiten gedeckt. Sie wird auch nicht verzinst. “Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie wertlos verfallen wird.” so Michael Turgut der Finanzexperte. Wenn wir das normale Geschäftsleben zum Maßstab nehmen, liegt hier ein ganz klarer Fall von Untreue vor. Das deutsche Volk wird absichtlich geschädigt! Denn eines Tages muss die Bundesbank diese uneinbringliche Forderung abschreiben und kassiert einen Verlust von circa 1 Billion Euro. Dieser wird dann das “geringe” Eigenkapital der Deutschen Bundesbank von 1,4 Billionen Euro zu etwa 70 Prozent vernichten!

Bundesbank-Gewinne werden an den Bundeshaushalt überwiesen. Wenn diese Gewinnüberweisungen aufgrund von Bundesbank-Verlusten ausbleiben, muss hierfür der Steuerzahler einspringen. Das viel größere Problem wird aber sein, das sich die Regierung eines Tages das verlorene Bundesbank-Eigenkapital wieder  vom deutschen Steuerzahler auffüllen lassen wird, obwohl die Regierung letztendlich der Verursacher des  Dilemmas ist und den Billionen-Verlust hätte verhindern können.

Um die Zukunft des Euros steht es nicht gut. “Wenn die Eurozone auseinanderbricht, wird es vermutlich weitaus besser sein, Edelmetalle zu haben, als eine Währung, die dann gerade aufgelöst wird”, so Turgut zum Abschluss. Man sollte nie vergessen, dass Gold und Silber die einzigen schuldenfreien Währungen sind.

PRESSEKONTAKT

M.T. Immobilien- und Beteiligungs UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414